Sprachtalente überzeugen

Schillerschule gewinnt Bundesfinale des Bundeswettbewerbs für Fremdsprachen

Die Schillerschule Hannover schaut auf ein erfolgreiches Wettbewerbsjahr 2020/21 im Bundeswettbewerb für Fremdsprachen zurück. In diesem Durchgang gelang es den Schülerinnen und Schülern in allen Kategorien Landes- und sogar Bundespreise zu gewinnen, eine wirklich außergewöhnliche Leistung!

In der Kategorie Solo 8-10 erreichten Jette (jetzt 10c) und Huda (Jg. 11) einen 3. Landespreis in der Wettbewerbssprache Englisch, Aliaksandr (10a) erhielt ebenfalls einen 3. Landespreis in der Wettbewerbssprache Latein. Er ist bislang der erste Teilnehmer unserer Schule, der sich der Herausforderung stellte, sich in Latein prüfen zu lassen, was uns besonders stolz macht.

In der Wettbewerbssparte Team Schule produzierten Jonas Horn (jetzt Jg. 11), Huda (Jg. 11), Aliyah (10d) und Charlotte (10d) den Filmbeitrag 2020 in Motion, in dem sie kritisch internationale Ereignisse des Jahres 2020 Revue passieren ließen. Diese Idee kam sehr gut bei der Jury an und wurde ebenfalls mit einem 3. Landespreis ausgezeichnet.

In diesem Jahr stellten sich drei Schülerinnen und Schüler der Herausforderung Solo Plus, dem Oberstufenwettbewerb, und schnitten außergewöhnlich gut ab. Alle drei qualifizierten sich durch ihre herausragenden Ergebnisse für das Bundesfinale, das vom 17.-20. September 2021 in Duisburg stattfand.

    

Dabei überzeugten sowohl Julia Rehling (Abiturientin) als auch Mahta Mehdizadeh (derzeit Jahrgang 13), die sogar mit einem 4. Bundespreis ausgezeichnet wurde, durch ihre Kompetenzen in den Fremdsprachen Englisch und Französisch. Den größten Erfolg verzeichnete Daniel Vieira Dietz (Jahrgang 12), der in den Fremdsprachen Englisch und Portugiesisch teilgenommen hat. Die Jury war sowohl von seinen Leistungen in den beiden von ihm gewählten Fremdsprachen als auch durch die Einbindung anderer Fremdsprachen wie beispielsweise Spanisch und Französisch derart begeistert, dass sie ihn mit einem 1. Bundespreis und somit dem Sieg des Bundesfinales prämierte – eine wirklich beeindruckende und einzigartige Leistung!

Die gesamte Schulgemeinschaft ist sehr stolz auf alle TeilnehmerInnen und gratuliert ganz herzlich allen Schülerinnen und Schülern, die einen Landes- bzw. Bundespreis erhalten haben. Ihre Leistung bereitet uns schon jetzt Lust auf den nächsten Wettbewerbsdurchgang, der im Oktober 2021 begonnen hat. 

C. Henkel