Neuigkeiten

Gold bei den Junioren Weltmeisterschaften im Rudern

Sydney (Jg. 13) ist mit einer Goldmedaille von der Junioren WM im Rudern aus Plovdiv zurück. 

Gemeinsam mit seinen Doppelviererpartnern aus Hannover, Halle und Magdeburg gelang ihm auch im dritten Rennen ein souveräner Sieg und somit der oberste Platz auf dem Treppchen.
Wer das Finalrennen noch einmal sehen möchte, findet das Video hier:
https://worldrowing.com/video/watch-again-2021-world-rowing-junior-championships-plovdiv-bulgaria-day-5-finals/

Ein ausführlicher Bericht über die Weltmeisterschaft wird bald folgen.

Aber jetzt erstmal: Herzlichen Glückwunsch Sydney!!!

Ost

Schöne Ferien!

Das Bild des Monats August stammt von Linus aus der 7b. Das Thema lautete „Bild der Zeit“ und wurde durch ein Lightpainting mit Hilfe der Verdunklung des Raumes und einer Langzeitbelichtung einer Bewegung der Taschenlampe in die Luft gemalt.

Juli

https://youtu.be/Krd3_gluupM

Im Juli zeigt das Bild des Monats einen Stop-Motion-Film von Henning aus der 7e. Im Rahmen des Themas Filmsequenz beschäftigt sich diese Arbeit mit der Illusion von Bewegung, indem einzelne Bilder von unbewegten Motiven fotografisch aufgenommen und anschließend mithilfe einer App aneinandergereiht werden.

Bei der Filmproduktion stand die wortwörtliche Umsetzung eines Sprichwortes im Mittelpunkt, für die verschiedene Hintergründe gestaltet, Figuren ausgewählt oder gebastelt und Kulissen gebaut wurden.

Juni

Bild des Monats Juni (von Tim, 6c)

Das Bild des Monats im Juni zeigt eine bunte Collage aus Lebensmitteln, die im Rahmen des Themas Fotografie entstanden ist. Angelehnt an den Maler Guiseppe Arcimboldo, der Portraits aus Gemüse und Blüten malte, hat Tim aus der Klasse 6c dieses Portrait zusammengestellt und fotografiert.

Mai

Bild des Monats Mai 10d - Charlotte

Im Mai zeigt das Bild des Monats eine kolorierte Zeichnung von Charlotte aus der 10d. Im Thema Architektur beschäftigt sich diese Arbeit mit der Darstellung von kubischen Formen in der Zweifluchtpunkt-Perspektive. Beim Zeichnen wurde nicht nur auf perspektivische Genauigkeit geachtet, sondern auch auf das Bauen eines abwechslungsreichen Turmes mit vielen Ein- und Ausstülpungen.

April

Bild des Monats April 9c -Emilia

Das Bild des Monats im April zeigt ein experimentelles Selbstportrait von Emilia aus der 9c. Im Themenbereich der Menschendarstellung wurde mit verschiedenen gestalterischen Techniken experimentiert, der Prozess dokumentiert und ein Selbstbildnis gestaltet, welches die eigene Persönlichkeit verdeutlicht.

März

Das „Bild des Monats“ März ist eine „Brücke des Monats“. Gebaut hat sie Julia aus dem 10. Jahrgang. Zu sehen ist eine Brücke aus Papier und Pappe. Das horizontal verlaufende Brückenstück, auf welchem man laufen und fahren kann, befindet sich auf der abgewandten Seite. Es wurde an schwarzen Garnfäden aufgehängt, welche in der Wirklichkeit dicke Stahlseile wären!

Februar

Das Foto zeigt die Arbeit „Kunst-Schneemann“, welcher sich bei klirrender Kälte sonnt. Es sollte eine Figur gebaut werden, welche ungewöhnlich ist.

Maximilian aus der 5. Klasse schreibt:
„Ich habe einen Schneemann gebaut, der auf einer Sonnenliege am Strand liegt mit einer Sonnencreme in der rechten Hand und einer Flasche Saft in der linken Hand. Auf dem Kopf hat er einen Sonnenhut und auf der Nase eine Sonnenbrille. Zudem ist er mit einem Handtuch bedeckt und trägt an den Füssen Flip-Flops.“

Januar

Diese „Bilder des Monats“ zeigen eine Landart-Arbeit von Lucia aus der 10c. Ausgangspunkt waren die Arbeiten des Künstlerns Goldsworthy, der draußen in der Natur mit Naturmaterialien arbeitet. Hier zu sehen ist die Reihe „Jahreszeiten“, welche draußen während des Lockdowns an frischer Luft entstanden ist.

Dezember

Das „Bild des Monats“ Dezember ist von Luise aus dem Jahrgang 11 und entstand im Werkstattunterricht zum Thema „Bild des Menschen“.

November

Das Bild des Monats im November ist eine Fotoserie von Ben aus der Klasse 11a. Die Fotos entstanden zum Thema Selbstinszinierung in unterschiedlicher Kleidung.

Oktober

Das „Bild des Monats“ Oktober ist eine Buntstift-Zeichnung von Mathis aus der Klasse 6a. Sie entstand während des Lockdowns zum Thema „Mein Baumhaus“.

September

Wir freuen uns im September ein Bild von Annalena aus dem Kunst-Grundkurs des 12. Jahrgangs als Bild des Monats zu präsentieren. Das Bild ist eine Fineliner-Zeichnung zum Thema „Urbane Raumsituation – Das Bild der Stadt“ und zeigt das alte Rathaus von Hannover.

August

Im August zeigen wir als „Bild des Monats“ eine Fotografie von Hanno aus der Klasse 7d.

Das Bild (rechts) entstand zum Thema fotografische Selbstinszenierung im Stil eines historischen Gemäldes. Es orientiert sich an der Malerei „Dienstmagd mit Milchkrug“ (1660) von Jan Vermeer.

Juli

Im Juli zeigen wir ein ganz besonderes „Bild des Monats“: Mit dem abgebildeten Foto hat Antonia Gaida aus der Klasse 9c den 1. Preis des LUMIX-Fotowettbewerbs gewonnen!

Der Wettbewerb wurde im Rahmen des LUMIX Festivals ausgeschrieben. Über 300 Schülerinnen und Schüler reichten Fotografien zum Thema „#stayathome“ ein, in denen sie fotografisch dokumentierten, wie sie mit der Corona-Krise zu Hause umgehen. Unter Leitung von Frau Oestreich haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c im Homeschooling zum Thema des Fotowettbewerbs gearbeitet und konnten mit den entstandenen Fotografien am Wettbewerb teilnehmen.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Juni

Das „Bild des Monats“ Juni ist eine Buntstiftzeichnung von Darja aus der Klasse 5a. Es entstand zum Thema Illustration einer Kurzgeschichte im Stil eines Wimmelbildes.

Mai

Im Mai ist als „Bild des Monats“ eine Fotoarbeit von Gregor und Justus aus der Klasse 7c zu sehen. Die thematische Vorgabe für die Fotografie war die Inszenierung von Modell-Eisenbahnfiguren im Kunstraum.

April

Das „Bild des Monats“ April ist eine Gruppenarbeit von Jesper, Luuk, Henry und Felix aus der Klasse 8b. Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt aus einer insgesamt über zwei Meter langen Wandzeichnung, die zum Thema Ornament entstand.

März

Das „Bild des Monats“ März ist von Marta aus dem Kunstkurs des 11. Jahrgangs. Ihre Bleistift- und Buntstift-Zeichnung entstand im Werkstattunterricht zum Thema „Wasser“.

„Dieses Bild soll die Verbindung von Mensch und Wasser darstellen. Die verschiedenen warmen und kalten Farben in der Träne sollen jeweils für positive und negative Gefühle stehen.“ (Marta)

Februar

Wir freuen uns, im Februar ein Bild von Helene aus dem Kunst-Grundkurs des Jahrgangs 12 als „Bild des Monats“ zu zeigen. Es entstand zum Thema Zeichnung und Blumenstillleben.

Die Aufgabenstellung war, die Farbe zunächst per Zufallsverfahren aufzutragen und das Bild anschließend mit einem schwarzen Fineliner zeichnerisch zu überarbeiten.

Januar

Das erste „Bild des Monats“ im Jahr 2020 ist eine Wasserfarben-Arbeit von Teresa aus der Klasse 5c. Das Bild entstand zum Thema Dschungel, Farbkontraste und Grüntöne mischen.

Bild des Monats

Seit dem Jahr 2020 wird es in jedem Monat ein „Bild des Monats“ geben. Dafür wird die Kunstfachschaft jeweils ein besonders gelungenes Bild aus dem Kunstunterricht auswählen, das dann einen Monat lang auf der Internetseite und im Schulgebäude zu sehen sein wird.

Für die Auswahl werden alle zweidimensionalen Arbeiten der Klassen und Kurse aller Jahrgangsstufen einbezogen, so dass jede Schülerin und jeder Schüler prinzipiell die Möglichkeit hat, dabei zu sein und ein breites Spektrum an Arbeiten gezeigt werden kann. 

Besuch im Sprengel Museum der 5d

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d in diesem Schuljahr mit vielen verschiedenen Malerinnen und Malern beschäftigt haben, gab es am Dienstag, den 13.7.2021 die Möglichkeit diese auch mal „in echt“ zu sehen. Nach einer Museumsführung durch die Kunstpädagogin Caro durfte ein Teil der Ausstellung mit Künstlern wie Pablo Picasso, Franz Marc und Niki de Saint Phalle auch eigenständig erkundet werden und es gab den Auftrag verschiedene Gegenstände in Verbindung mit den Kunstwerken zu bringen. Nach diesen vielen Eindrücken durften alle mit Ölkreiden auch noch selber kreativ werden.

S. Schmitto, J. Ost

Musikalische Grüße & Corona-Rap

Corona-Rap der Klasse 5b

Im fächerübergreifenden Projekt-Unterricht der Fächer Deutsch und Musik hat die Klasse 5b einen Rap zum Thema Corona komponiert. Hört selbst!

J. Hervatin

Seasons of love

525.600 Minuten – oder auch ein Jahr. So lange (und inzwischen sogar noch länger) konnte nun schon kein Alltag, wie wir ihn gewohnt sind und ihn uns alle wünschen würden, stattfinden. Die Schillerchor – AG hat sich das zum Motto gemacht und Ihnen und Euch einen kleinen sommerlichen Gruß aufgenommen. Es ersetzt sicherlich nicht ein gesamtes Sommerkonzert, wie wir es sonst immer in diesen Tagen aus der Aula kennen, kann aber vielleicht der einen oder dem anderen von Euch und Ihnen ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern:

Hier geht’s zum Video:
https://youtu.be/KVSEvHYKVDs

(Einbettung auf der Webseite folgt)

https://youtu.be/KVSEvHYKVDs

M. Jordan und die Chor-AGs

Zwei Starts – zwei Siege: Landesentscheid Rudern in Hildesheim

Für die U15 Ruderinnen und Ruderer der Schillerschule stand am letzten Wochenende endlich der erste Wettkampf der Saison an. Nach vielen Wochen des Trainings traten auf dem Stichkanal in Hildesheim Sportlerinnen und Sportler aus ganz Niedersachsen beim Landesentscheid gegen einander an.

Valentina (7a) ließ sich von der 3000 m langen Strecke nicht abschrecken und gewann ihr Rennen im Einer souverän.
Justus (7a) und Nicolai (8d) taten es ihr nach und gewannen ebenfalls ihr Rennen.

Neben diesem tollen Ergebnis haben sie sich darüber hinaus für den Bundeswettbewerb im September qualifiziert und werden dort gegen Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland antreten.

Herzlichen Glückwunsch!

LE 2021

Abiturientinnen und Abiturienten mit MINT-EC-Zertifikat ausgezeichnet

Hannover, 02.07.2021 Im Rahmen der Zeugnisvergabe wurden 5 Abiturientinnen und 14 Abiturienten der Schillerschule Hannover und damit doppelt so viele wie in den vorigen Jahrgängen mit dem MINT-EC-Zertifikat für ihr besonderes Engagement in MINT ausgezeichnet. Die Schule ist seit acht Jahren Teil des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC und darf somit das deutschlandweit einzigartige MINT-EC-Zertifikat vergeben.

Das MINT-EC-Zertifikat bündelt und dokumentiert die MINT-Leistungen der Schülerinnen und Schüler während ihrer gesamten Schullaufbahn. Die Auszeichnung bietet Unternehmen und Hochschulen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen und Bewertung der Anforderungsniveaus von Wettbewerben oder anderen außerschulischen MINT-Aktivitäten. Das MINT-EC-Zertifikat wurde zum Schuljahr 2014/2015 eingeführt und darf ausschließlich an Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC vergeben werden.

Schülerinnen und Schüler, die das MINT-EC-Zertifikat erhalten, müssen Mindestanforderungen in den drei Anforderungsfeldern: Fachliche Kompetenz, Fachwissenschaftliches Arbeiten und Zusätzliche MINT-Aktivitäten erfüllen. Je nach Leistungen wird das MINT-EC-Zertifikat mit den Prädikaten „Mit Erfolg“, „Mit besonderem Erfolg“ oder „Mit Auszeichnung“ verliehen.

Anerkannt wird die Auszeichnung von der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK), der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING.), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall.

Klaus Gärtner

Downloads

Großartiger Erfolg bei bundesweitem, französischen Comic-Wettbewerb „La vie en BD“

Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2020/21 haben einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 an dem diesjährigen, bundesweiten Comic-Wettbewerb „La vie en BD“ teilgenommen und mit großem Engagement ihre Arbeiten zu dem Thema „Ensemble“ beim Schulbuchverlag Klett eingereicht. 

Über die besten Arbeiten hat eine Jury aus Fachdidaktikern, Kulturbeauftragten und Praktikern entschieden. Die Kriterien Komplexität, Logik und Spannungsbogen, ein eigener Zeichen-Stil sowie der Einsatz von Perspektiven zur Unterstützung der Erzählung waren hierbei maßgeblich.

Dabei hat Sofie aus dem Französischkurs von Frau Heidemann mit ihrem Comic „Ensemble, nous sommes plus forts“ den 1. Platz erreicht. Wir gratulieren Sofie ganz herzlich zu dieser großartigen Leistung und sind auf ihr besonderes Engagement sehr stolz! Félicitation!

In Sofies Comic erfährt eine Gruppe von Ameisen während eines Gewitters, was „Zusammenhalt“ bedeutet und, wie viel man erreichen kann, wenn man gemeinsam in einem schwierigen Moment und mit genügend Mut zusammenarbeitet. Aber seht und entdeckt Sofies Comic selbst …

Fachgruppe Französisch – Anna Katharina Heidemann

Teilnahme „Deutschlands schnellste Klasse“

Nicht nur im Sportunterricht geht es manchmal um Geschwindigkeit, sondern bei der 5d zur Abwechselung auch mal in WU.
In der vergangenen Woche absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 5d jeweils 250 m auf dem Ruder-Ergometer und nahmen an dem Wettbewerb „Deutschlands schnellste Klasse“ des deutschen Ruderverbandes teil.

Durch die vielen schnellen Zeiten befindet sich die 5d zur Zeit auf dem 5. Platz im deutschlandweiten Ranking und konnte sich deswegen schon über einige kleine Preise freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

Frau Ost

PU Tag in Jahrgang 10 – Exkursion in die Neurochirurgie der MHH

Am 25. Juni 2021 besuchte der PU Kurs „Junior Science Café“ die Neurochirurgie der MHH unter der Leitung von Prof. Dr. Krauss. Dieser war Experte bei der davor stattgefundenen Diskussionsrunde zum Thema Neura-Link. Seine Abteilung operiert nahezu täglich z. B. Cochlea-Implantate in menschliche Köpfe um ihnen das Hören wieder zu ermöglichen. Auch andere Krankheiten können durch Operationen am Gehirn therapiert werden.
Nach einer virtuellen Führung durch die MHH wurde uns ein Operationsmikroskop gezeigt, mit dem solche Operationen durchgeführt werden. Für uns wurde eine Paprika „operiert“. Zum Schluss durften wir durch dieses Mikroskop selber schauen und an der Paprika versuchen die Kerne zu entfernen.

Nach einer Pause hörten wir dann einen Vortrag zum Thema Hydrocephalus und zur Implantatforschung. Hydrocephalus, früher auch Wasserkopf genannt, ist eine Krankheit, die auch schon bei Kindern auftreten kann. Durch die Neurochirurgie kann den Menschen / Kindern ein normales Leben ermöglicht werden. Hier werden Kanäle mit einem Durchmesser von wenigen Millimetern in den Kopf gelegt um ein Abfließen der Flüssigkeit zu ermöglichen. Derzeit wird an Implantaten geforscht, die ein Sehen ermöglichen können und die Gedanken auf einen Computer übertragen können.

Im Anschluss fuhren wir gemeinsam mit dem Fahrrad zur Schule und arbeiteten noch an unseren Reflexionen zur Arbeit am Junior Science Café.

verfasst vom PU-Kurs „Junior Science Café“, Profil „Forschen und Präsentieren“, Jg. 10

Erfolge bei den Deutsch Meisterschaften – Rudern

Ende Juni haben sich 8 Ruderinnen und Ruderer der Schillerschule bei den Deutschen Meisterschaften mit anderen Sportlerinnen und Sportlern aus ganz Deutschland gemessen.

Jette im leichten Juniorinnen Einer B

Jette (9c) ging im leichten Einer an den Start und erreichte einen sehr guten 8. Platz. Mats (10b) schaffte es mit seinem Doppelvierer mit Steuermann sogar bis ins A-Finals und erreichte dort einen 5. Platz.

Mats im gesteuerten Junioren Doppelvierer B

Leonard und Fabian (beide Jahrgang 12) und Johannes (10c) erkämpften sich ebenfalls einen Startplatz im A-Finale und wurden insgesamt 9. – sehr beachtlich ist, dass sie damit das schnellste reine Vereinsboot unter vielen Renngemeinschaften waren!

Fabian, Johannes und Leonard im Junioren Doppelvierer A

Eine Bronze-Medaille konnte David (11d) im Zweier mit nach Hause bringen.

Sydney (Jg. 12) gelang dies gleich doppelt mit einer Bronzemedaille im Doppelzweier und einer Goldmedaille im Doppelvierer. Auf Grund dieser guten Ergebnisse geht es für ihn schon bald ins Trainingslager für die Junioren-Weltmeisterschaften in Plovdiv, Bulgarien.

Sydney im Junioren Doppelzweier A

Auch Aaron (Abitur 2019) war wieder am Start und konnte sich mit seinem Doppelsieg im Männer- Doppelzweier und Doppelvierer für die U23-Weltmeisterschaft in Racice, Tschechien empfehlen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Starterinnen und Starter zu euren Erfolgen!

Neuigkeiten – Archiv