Neues von Erasmus+

Erasmus+: Drops of Awareness and the Future of Water

Liebe Schulgemeinschaft,

lange ist es her, dass wir mit Schüler*innen wegfahren durften und im Fall von Erasmus+ hat während unseres laufenden Projektes „Drops of Awareness“ leider noch keine einzige reale Schüler*innenbegegnung stattgefunden. Dennoch haben sich unsere Schüler*innen großartig in zwei virtuellen, internationalen Projekten, organisiert durch unsere Partnerschulen in Estland und Spanien, engagiert. Nun ist endlich die Zeit gekommen die Koffer zu entstauben, da wir mit insgesamt 12 Schüler*innen aus drei Jahrgängen an zwei Projektbegegnungen an unseren Partnerschulen in Haarlem, Niederlande, und in Le François, Frankreich, teilnehmen werden.

Aber auch die Aussichten auf das nächste Schuljahr sind sehr gut, da wir einen Projektantrag zum Thema „The Future of Water“ für ein Jahr und die Möglichkeit mit insgesamt 26 Schüler*innen zu unseren Partnerschulen in Eurovillas, Spanien, und Pärnu, Estland, zu fahren von Erasmus+ bewilligt bekommen haben!

Wir freuen uns darauf Europa mit euch zu erkunden!

Euer Erasmus+-Team