Die Schillerschule ist ausgezeichnet!

 Ausgezeichnet mit dem BERUFSWAHLSIEGEL NIEDERSACHSEN 2021-2023.

Am 31.5.2021 haben Kultusminister Grant Hendrik Tonne und Regionsrat Ulf-Birger Franz (Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung) das Siegel an „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule(n)“ der Region Hannover verliehen – und zu denen gehört nun auch die Schillerschule und dies als eine von gerade einmal vier Gymnasien!

Darüber freuen wir uns sehr. Wir, das ist der Arbeitskreis Berufliche Orientierung neu (kurz: AK BOn), zu dem Herr Böhm, Herr Gaebel, Herr Komarow, Frau Schnecke, Frau Staffeldt und Frau Walljes gehören. Denn wir haben durch unsere Bewerbung – tatkräftig unterstützt durch Schüler- (Danke an Julia und Antonia aus der 10c, Fynn, Maja, Ben aus dem 12. Jahrgang) und Elternvertreter (in Gedenken an Herrn Dr. Klingbeil) sowie Frau Dr. Schmohl von der Bundesagentur für Arbeit – die Jury davon überzeugt, dass sich die Schillerschule in besonderem Maße für die Berufliche Orientierung (BO) einsetzt.

Und natürlich sind wir auch stolz auf das Berufswahlsiegel, denn es bescheinigt der Schillerschule, dass

  • das BO-Konzept ein „wesentlicher Bestandteil“ des Schulprofils ist und „von allen mitgetragen“ wird;
  • die Schüler*innen durch die BO „fundierte Kenntnisse über Arbeit und Beruf“ erhalten, auch und insbesondere durch praktische Erfahrungen;
  • die Schillerschule „Teil eines lebendigen Netzwerks (ist), in dem sie gemeinsam mit Partnern eine gute“ BO umsetzt;
  • Eltern „aktiv in die Berufliche Orientierung einbezogen“ werden;
  • der Erfolg von Maßnahmen im Rahmen der BO regelmäßig überprüft und die BO ständig weiterentwickelt werden.

 

(netzwerk_berufswahl_siegel-flyer_dinlang-2021_03pdf)

 

Vielen Dank für die breite Unterstützung der Beruflichen Orientierung!

 

für den AK BOn: Renate Walljes, Timo Komarow