Jahrgangstufen

Hier finden Sie Informationen über die besonderen Ereignisse und Vorgänge innerhalb der verschiedenen Jahrgänge und die Übergänge zwischen ihnen.

 

Jahrgänge 5 / 6

JahrgangsleiterHerr Dr. Christian Zachlod

Jahrgänge 7 – 10

 

Jahrgangsleiter 

Herr Timo Komarow (7),
Herr Andreas Gaebel (8-10)

Jahrgang 11

Jahrgangsleiter

Herr Lars Bergmann,
Herr Bernd Flügge

Jahrgänge 12 – 13

Jahrgangsleiter

Herr Lars Bergmann,
Herr Bernd Flügge

 

  • Jahrgang 5/6
  • Jahrgänge 5-10
  • Einführungsphase
  • Qualifikationsphase
 
Jahrgangsleitung:  

Herr Dr. Zachlod 

Jahrgang 5

  • Eine Klasse im Jahrgang 5 wird als Bläserklasse eingerichtet.
  • Die Klassenbildung in den übrigen Klassen erfolgt nach einer Vorabfrage bzgl. der beabsichtigten zweiten Fremdsprache. Freundschaftsgruppen werden bei der Klasseneinteilung berücksichtigt.
  • Jede Klasse wird von einem Klassenleitungsteam bestehend aus einer weiblichen und einer männlichen Lehrkraft betreut. Das Klassenkollegium wechselt in der Regel nach zwei Jahren.
  • Zwei Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 11 stehen jeder Klasse als Mentorinnen bzw. Mentoren zur Verfügung.
  • Alle Klassen des Jahrgangs fahren gemeinsam zu einer 1-wöchigen Klassenfahrt auf den Eisenberg nach Kirchheim. Die Mentorinnen und Mentoren begleiten diese Fahrt gemeinsam mit dem Klassenleitungsteam.
  • Bei der Klassenfahrt und in den folgenden klassenübergreifenden Projekten wird der Zusammenhalt des Jahrgangs gestärkt.
  • Alle Schülerinnen und Schüler nehmen klassenübergreifend am 2-stündigen Wahlunterricht teil. Er wird in vier Quartalen mit den Modulen "Lernen lernen", Leseförderung "Computergrundschulung" und "Selbstverteidigung" unterrichtet.
  • Ein 2-stündiger Förderunterricht wird nach Bedarf in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik eingerichtet.
  • Kurze bilinguale Schnupperphasen werden für alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs angeboten.
  • Wahl und Ausbildung der Streitschlichter
  • Jahresablauf:
    - 2-wöchige Einführungsphase zum Kennenlernen der Mitschülerinnen und
      Mitschüler und zur Erkundung der neuen Umgebungen
    - Projektorientierte Arbeit in den Unterrichtsfächern zum Thema "unsere neue Schule" mit
      abschließendem Präsentationsnachmittag für die Eltern und die Nachbarklassen.
    - Jahrgangsfahrt nach Kirchheim im Oktober
    - Pädagogische Konferenzen Anfang November
    - Elternsprechtag Ende November
    - Buchausstellung
    - Leseprojekte

Jahrgang 6

  • Beginn der zweiten Fremdsprache in klassenübergreifenden Kursen
  • Zeitlich begrenzte bilinguale Unterrichtseinheiten für alle Schülerinnen und Schüler in den Fächern Biologie, Erdkunde und Geschichte
  • Arbeitsgemeinschaften 12 für 6: Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 bieten halbjährig 2-stündige Arbeitsgemeinschaften für den Jahrgang 6 an. Themen sind Sport, Theater, Kunst, Schach, Physik, Multimedia, Chemie und vieles mehr. Die AGs finden Mittwochs in den Stunden 7 und 8 statt. Lehrkräfte betreuen die 12. Klässler bei der Vorbereitung und Durchführung dieser Arbeitsgemeinschaften.
  • Fortführung des Streitschlichterkonzeptes
  • Betreuung des Tschernobyll Projektes
  • Vorlesewettbewerb
  • Raucherprävention
 
Jahrgangsleitung: 

Herr Kommarow & Herr Gaebel

Jahrgang 7

  • Neubildung der Klassen auf der Grundlage der zweiten Fremdsprache
  • Verbindliche Festlegung der bilingualen und monolingualen Lerngruppen bis Klasse 9
  • Unterricht nach der Stundentafel 1, das heißt 3-stündiger klassenübergreifender Wahlpflichtunterricht (Profilunterricht). Verbindliche Wahl zwischen den Profilen Spanisch, Forschen und Präsentieren, 5 Sinne - eine Welt, Latein(er)leben
  • Fortführung des Streitschlichterkonzeptes
  • Fortführung der Raucherprävention
  • Klassenfahrt mit dem Ziel der Festigung der Klassengemeinschaft und Stärkung der individuellen und sozialen Kompetenz

Jahrgang 8

  • Projekt zur Suchtprävention mit Schwerpunkten zum Medienkonsum und zur Magersucht und Bulemie

Jahrgang 9

  • Durchführung des einwöchigen Sozialpraktikums
  • Sprachenwoche vor den Osterferien:
    Durchführung des Schüleraustausches mit Spanien und Frankreich, Sprachenfahrt nach England, Sprachprojektwoche in Hannover
 
Jahrgangsleitung: 

Herr Bergmann und Herr Flügge im Wechsel

Neuaufnahme

An der Schillerschule können für den 11. Jahrgang nur Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die an der Pflichtfremdsprache Englisch ab Klasse 5 und an der Pflichtfremdsprache oder Wahlpflichtfremdsprache Französisch bzw. Latein ab Klasse 6 durchgehend bis Klasse 10 teilgenommen haben. Ein Wechsel in die Oberstufe der Schillerschule ist für Schülerinnen und Schüler von anderen Gymnasien ist in der Regel nur zum Beginn der Qualifikationsphase (also zum 12. Jahrgang) denkbar.

Schülerinnen und Schüler, die an die Schillerschule wechseln möchten, sollten möglichst früh Kontakt zum jeweiligen Jahrgangsleiter aufnehmen.

Belegungsverpflichtungen (zu G9)

  1. Jede Schülerin und jeder Schüler muss die beiden fortgeführten Fremdsprachen ab Jg 5 bzw. Jg 6 oder 7 betreiben.
  2. Spanisch ab Jahrgang 7 kann in der Einführungsphase (und auch in der Qualifikationsphase) weitergeführt werden.
  3. An die Stelle der Fächer Kunst oder Musik kann nach Wahl der Schülerin oder des Schülers das Fach Darstellendes Spiel treten.
  4. Informatik kann als Wahlfach in der Einführungsphase und auch in der Qualifikationsphase zusätzlich belegt werden.

Informationsschrift der Infoveranstaltung vom Februar 2020 und Wahlunterlagen

Neuaufnahme

Schülerinnen und Schüler, die an die Schillerschule wechseln möchten, sollten möglichst früh Kontakt zum jeweiligen Jahrgangsleiter aufnehmen.

  • Abitur 2021 Herr Flügge
  • Abitur 2022 Herr Bergmann
  • Abitur 2023 Herr Flügge
  • Abitur 2024 Herr Bergmann
 

Informationsmaterial zur Qualifikationsphase

Informationen und Wahlbogen (siehe rechte Spalte) für den jetzigen Jahrgang 11 zum Abitur 2022

Wahlbogen Abitur 2022  

Wahlbogen_Abi2022_QPhase_V1

Informationen zur Qualifikationsphase ab Abitur 2021, vorgestellt auf der Infoveranstaltung im Januar 2019

Infoschrift ab Abi 2021 V2.pdf
Allgemeine Informationsschrift zur Qualifikationsphase (gültig ab Abitur 2021)

Info11 19_20 ABI

Schwerpunkte

  • sprachlicher Schwerpunkt
  • naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
  • gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt
  • musisch-künstlerischer Schwerpunkt
 

Kombinationsmöglichkeiten

Die folgenden Kombinationen von Fächern auf erhöhtem Anforderungsniveau (P1 - P3) werden in der Schillerschule angeboten:

Kombinationen-Qualifikationsphase